Sie befinden sich hier: Urlaub am Bauernhof / Erleben Sie Osttirol / Winter / Skifahren

Skifahren

Tagsüber auf Traumpisten carven und in urigen Hütten am Berg einkehren; vorm Abendessen durch mittelalterliche Gassen bummeln, in Boutiquen stöbern und sich noch einen Aperitif gönnen. In der Dolomitenstadt Lienz treffen Traumpisten auf Flaniermeilen und die südländische Lebensfreude reißt einfach mit. Das bekannte und mehrfach ausgezeichnete Großglockner Resort Kals-­Matrei, das im Angesicht von Österreichs höchstem Berg, dem Großglockner, zum Schneespaß der Superlative einlädt. Absoluter Geheimtipp für Familien ist Obertilliach mit dem Golzentipp, einem kleinen, voll beschneiten Skiberg. Mit der neu errichteten 10er Golzentippbahn (10er Kabinenbahn) gelangen die Gäste noch komfortabler auf den Berg. Die Talabfahrt führt bis ins denkmalgeschützte Dorf mit seinen urigen Holzhäusern. Das Ambiente ist so überzeugend, dass sogar Teile des neuen James Bond Streifen „Spectre“ hier im Frühjahr 2015 gedreht wurden. 

Skifahren in Osttirol
Skiurlaub in Osttirol

Wer Sonne tanken will und zugleich bestens präparierte Pisten abseits der großen Skigebiete und des großen Remmi­Demmi sucht, der kann ohnehin kaum eine bessere Wahl treffen, als mit dem Skizentrum Hochpustertal. In Sillian treffen sich wahrlich auch Gegensätze, die die Vielfalt des Gebiets gut aufzeigen: Genuss- Skifahrer, Familie, Free­Rider, Snowboarder, alle ziehen hier fast schon familiär vereint ihre Schwünge im Schnee. Das Skizentrum St. Jakob im Defereggental gilt als das Naturschneeparadies in Osttirol. Der erste Schnee ab November und meterweise Pulver im Jänner, kaum ein anderes Tiroler Skigebiet kann mit der Schneesicherheit mithalten. Was Familien an Osttirol noch sehr schätzen: hier gibt es keinen Massenbetrieb, keine Parkplatzsuche, kein langes Anstehen an den Liften und keine Rush-­Hour auf den Pisten. In allen Skigebieten gelten im Rahmen des ski)hit Osttirol Kinderpreise bis zum 18. Lebensjahr.